REFERENZEN

 

Meine bisherigen Auftraggeber sind:

  • Verschiedene Fakultäten der Universität Bern (Sprechcoaching für Theologiestudierende und Auftrittskompetenz für ManangerInnen im Gesundheitswesen)
  • Berner Fachhochschule für Gesundheit (Kommunikationstraining für Pflegefachpersonen)
  • Bildungszentrum Gesundheit Basel (Kommunikationstraining für PhysiotherapeutInnen))
  • Fachhochschule Nordwestschweiz (Kommunikationstraining für Lehrpersonen)
  • Kunstmuseum Bern (Auftrittskompetenz für MuseumsführerInnen)
  • Museum für Kommunikation Bern (Sprechcoaching)
  • Fedpol, Bundesamt für Polizei (Sprechcoaching, Auftrittskompetenz für Mitarbeitende)
  • Private (Sprechcoaching für RadiosprecherInnen, SchauspielerInnen, Laiendarstellerinnen etc.)


Feedback bisheriger AuftraggeberInnen:

Ursula Hürzeler,  Journalistin, Moderatorin bei Radio SRF2 bis 2016 / Echo der Zeit:
«Wenn einem nach Jahrzehnten am Mikrophon plötzlich die Stimme wegbricht, ist das ziemlich beängstigend. Lilian Naef hat sie wieder ins Lot gebracht. Sie hat dabei bei der Atmung angesetzt. Für mich ziemlich überraschend. Denn damit hatte ich nach meiner persönlichen Einschätzung nie Probleme. Nach wenigen Stunden hatte sich meine Sprechleistung wieder stabilisiert. Und Spass haben die Übungen erst noch gemacht. Merci!»

Nicoletta della Valle, Direktorin Bundesamt für Polizei

Anfänglich war ich etwas skeptisch, diese "komischen" Atem- und Köprerübungen zu machen. Aber unter Lilian Naef's kundiger und sensibler Anleitung habe ich mich dann doch getraut und ich muss sagen - die Wirkung ist phänomenal.

Helene Duhm, Reformierte Pfarrerin:

«Stimme ist Erzählen. Erzählen: couragiert, lebendig, emotionsreich. Das habe ich bei Lilian gelernt. Schriftliche Texte in eine gesprochene Form bringen, die lebt und berührt. Das Arbeiten mit Lilian macht besonders Freude, da sie so warmherzig und lebensfroh ihre Techniken vermittelt.»

Tobias Gasser, Journalist, Moderator bei Radio SRF2 / Echo der Zeit:

«Vom Mund ins Ohr in Kopf und Herz. Die Stimme transportiert Fakten, Inhalt – aber auch Emotionen. Damit dies alles beim Hörer auch ankommt, trainiere ich meine Sprechmuskulatur. Meine Stimme galoppiert mir oft davon. Ich habe bei Lilian Naef gelernt, richtig zu atmen. So habe ich Kontrolle über meine Stimme – und darüber, was ich eigentlich sagen will.»

Teilnehmende am Kurs Rhetorik im Studiengang Management im Gesundheitswesen an der Uni Bern im Mai 2015:

«Frau Naef gibt sehr konstruktive, vorsichtige und trotzdem verwertbare Rückmeldungen zu den Vorträgen. Nie langweilig. Ich konnte viel für die Praxis mitnehmen. Bitte diesen Kurs unbedingt beibehalten.»